Hintergrundbild DLT dentallabortechnik

ZAHNPROTHETIK

Auch eine Zahnprothese kann heutzutage sehr natürlich wirken und für ein schönes und selbstbewusstes Lächeln sorgen. Zwar ist festsitzender Zahnersatz für die meisten Patienten das Mittel der Wahl, da sich dieser am ehesten wie die eigenen Zähne anfühlt und verhält. Allerdings setzt das in der Regel voraus, dass noch genug gesunde Zähne bzw. Zahnsubstanz vorhanden ist, um daran etwa Brücken oder Kronen zu befestigen. Ist das nicht der Fall, bleibt nur die Versorgung mit einem herausnehmbarem Zahnersatz oder eben mit Implantaten.

Bei den herausnehmbaren Zahnprothesen unterscheidet man zwischen Voll- und Teilprothesen. Sind eigene Zähne in ausreichendem Maße vorhanden, werden Teilprothesen eingesetzt, die an den gesunden Zähnen verankert werden. Bei einem zahnlosen Kiefer hingegen wird der Patient meist mit einer Vollprothese versorgt. Die Herausforderung hierbei ist, dass keine natürlichen Zähne zur Befestigung herangezogen werden können. Die Prothese wird allein durch die Saugkraft der Mundschleimhaut gehalten. Eine exakte Passgenauigkeit der Prothesenbasis ist für einen guten Halt unerlässlich.

Zahnprothese von dentallabortechnik
Zahnprothese von dentallabortechnik

Oberkiefer und Unterkiefer Totalprothesen

DIE MODELLGUSSPROTHESE

Modellgussprothese von dentallabortechnik

Die Modellgussprothese ist die Standardversorgung bei Verlust von mehreren Zähnen. Diese Teilprothese ist ein abnehmbarer Zahnersatz, der mit Klammern an den natürlichen Zähnen befestigt wird.

Zahnfleischfarbene Prothesensättel mit den Ersatzzähnen füllen die Zahnlücken aus. Um die Haltezähne greifen Klammern mit elastischen Armen, während zusätzliche Stütz- oder Auflageelemente die Prothese auf dem Restgebiss abstützen. So werden die Kieferkämme vom Druck der aufliegenden Prothese entlastet.

Modellgussprothese von dentallabortechnik

PROVISORISCHE PROTHESE
INTERIMS PROTHESE

Der Standard seit Jahren
...funktioniert jedoch heute noch

Profisorische Prothese
Profisorische Prothese

Dank neuen Entwicklungen und Materialien, sind heute 
Restaurationen möglich die einen höheren Tragekomfort liefern.  
Mit der transparenten Gestaltung wird natürlich auch die Kosmetik verbessert

Profisorische Prothese
Profisorische Prothese
 
 
 

BISSKORREKTUR

Fallbeispiel 

 


Verschobene und falsch aufgestellte Zähne

Aufgrund dieser Fehlstellung der Prothese und Zähne, 
konnte die Patientin kaum Essen

 

vorher

Bisskorrektur dentallabortechnik
Bisskorrektur dentallabortechnik

Nach der Korrektur hatte die Patientin wieder die Möglichkeit normal zu Essen und die Kosmetik wurde durch die Korrektur verbessert

Bisskorrektur dentallabortechnik
Bisskorrektur dentallabortechnik

Gerne bedienen wir Sie auch zuhause oder im Pflegeheim
HAUS UND HEIMBESUCHE

 

UNTERFÜTTERUNG

Träger der "Dritten Zähne" berichten häufig, dass sich die Prothesen nach einiger Zeit lockern und besonders beim Kauen und Sprechen wackeln. Dieses Problem können Haftcremes nur vorübergehend lösen, da die Ursache für die schlecht sitzenden Prothesen an den Um- und Abbauprozessen
des zahnlosen Kieferknochens liegen.
Also muss die Basis der Zahnprothese dem sich wandelnden Untergrund angepasst werden.
Dies geschieht bei der
so genannten Unterfütterung. 

unterfütterung dentallabortechnik
unterfütterung dentallabortechnik

REPARATUREN

reparatur dentallabortechnik
reparatur dentallabortechnik

Vor allem herausnehmbarer Zahnersatz kann durch Fallenlassen oder Fehlbelastungen beschädigt werden. Meistens lässt sich die beschädigte Prothese im zahntechnischen Labor reparieren, nur bei größeren Zerstörungen oder völlig verbogenen Prothesen muss Ersatz her. Legen Sie daher sicherheitshalber beim Herausnehmen der Prothese ein Handtuch ins Waschbecken oder lassen Sie ein wenig Wasser ein – dann bleibt die Prothese intakt, wenn sie einmal fällt.

Eine nicht mehr passende Prothese wird im zahntechnischen Labor unterfüttert und so wieder an den Kiefer angepasst.

 

Natürlich können Sie bei uns die meisten Prothesensysteme reparieren lassen.